Nachrichten zum Thema Pressemitteilungen

07.04.2020 in Pressemitteilungen

Mattheis: „Geld aus dem Pflegevorsorgefonds für Sonderzahlungen und insgesamt bessere Bezahlung jetzt nutzen“

 

Berlin, 07.04.2020 – Am Wochenende haben sich die Gewerkschaft Ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) auf die Zahlung einer tariflichen Sonderprämie von 1.500€ für Pflegekräfte geeinigt. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis (SPD) begrüßt diese Vereinbarung, fordert aber zugleich eine dauerhaft bessere Bezahlung aller Pflegekräfte und eine Nutzung des Pflegevorsorgefonds.

 

02.04.2020 in Pressemitteilungen

Mattheis: Wir wollen unsere Pflegeheime und Krankenhäuser schützen.

 

Ulm, 02.04.2020 – In einem Pflegeheim in Ehingen sind sowohl Bewohner als auch Pflegekräfte positiv auf Covid 19 getestet worden. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestages, befürchtet steigende Ansteckungen, verweist aber auf die neu geschaffenen Möglichkeiten zur Entlastung der Pflegeheime und Krankenhäuser.

 

24.03.2020 in Pressemitteilungen

Mattheis: Wir spannen einen Schutzschirm über die Krankenhäuser

 

Berlin / Ulm, 24.03.2020 – Mit einem milliardenschweren Hilfspaket will der Bundestag den Krankenhäusern bei der Bewältigung der Corona-Epidemie helfen. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, Mitglied im Gesundheitsausschuss unterstützt das Paket, das auch den Kliniken in Ulm und Alb-Donau-Kreis helfen wird.

 

11.03.2020 in Pressemitteilungen

Erweiterung der Römerhalle bekommt Finanzierung vom Bund

 

Ulm / Berlin, 11.03.2020 – Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute Fördermittel  im Rahmen  von 1,41 Mio Euro für die Römerhalle in Ehingen, Ortsteil Rißtissen beschlossen. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, SPD und Gemeinderat Manfred Hucker, SPD begrüßen die Entscheidung und sind froh, dass die kontroverse Debatte im Stadtrat nun durch diesen Beschluss zu einem positiven Abschluss für Rißtissen führt.

10.03.2020 in Pressemitteilungen

Der Bund muss mehr Verantwortung für die Öffentliche Gesundheit übernehmen!

 

Berlin, 10.03.2020 – Die ansteigenden Corona-Virus-Zahlen in Deutschland machen die Bedeutung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, insbesondere der Gesundheitsämter deutlich. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD), fordert, dass der Bund die Gesundheitsämter finanziell und strukturell stärken muss.

Hier finden Sie mich:

Hilde in Social Media

                           

Hildes Podcast