Nachrichten zum Thema Pressemitteilungen

20.07.2018 in Pressemitteilungen

Hilde Mattheis trifft Food Sharer in Ulm: Eine Initiative für mehr Nachhaltigkeit

 

Ulm, 20.07.2018 – Was machen die sogenannten Food Sharer? Dieser Frage ist die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis bei ihrem Gespräch mit der Ortsgruppe Foodsharing Ulm nachgegangen.

Die Initiative verfolgt mit ihrer Idee nachhaltige Umwelt- und Konsumziele. Sie engagieren sich gegen den Verpackungswahn in Supermärkten, gegen Lebensmittelverschwendung und für einen Wegwerfstopp. Vier Kühlschränke der Foodsharer stehen in Ulm in öffentlichen Gebäuden, einer in Neu-Ulm. Die bestücken die rund 60 aktiven Ehrenamtlichen regelmäßig mit nicht mehr benötigtem Essen aus Kantinen, Brötchen aus Bäckereien und Lebensmitteln aus den Supermärkten, welches sonst weggeworfen würde. An den Kühlschränken kann sich jeder frei bedienen.

20.07.2018 in Pressemitteilungen

Hilde Mattheis: PrEP als Kassenleistung ist nur konsequent

 

Berlin, 20.07.2018 – Die heutige Ankündigung des Bundesgesundheitsministers die sog. Präexpositionsprophylaxe (PrEP) in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufzunehmen begrüßt Hilde Mattheis (SPD), zuständige Berichterstatterin der SPD-Fraktion für sexuelle Vielfalt und LGBT im Gesundheitsausschuss.

17.07.2018 in Pressemitteilungen

Hilde Mattheis zu Besuch in Schnürpflingen

 

Mit einem herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl begrüßte Hilde Mattheis, SPD-Bundestagsabgeordnete, Michael Knoll, der im März 2018 erneut zum Bürgermeister von Schnürpflingen gewählt wurde. Mit ihrem Besuch verband die Abgeordnete ein Gespräch über die anstehenden Herausforderungen und Ziele in der Gemeinde. Die Folgen des demografischen Wandel sind das Thema, welches Bürgermeister Knoll und seine Gemeinde vor allem beschäftigen.

11.05.2018 in Pressemitteilungen

Mattheis: Gute Pflege scheitert nicht am Geld, sondern am mangeln-den Willen

 

Ulm, 11. Mai 2018 – Am morgigen Internationalen Tag der Pflegenden wird an den Geburtstag der britischen Krankenschwester und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale erinnert. Die Ulmer Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, Mitglied im Gesundheitsausschuss, fordert ein stärkeres Engagement der Bundesregierung für professionelle und ehrenamtliche Pflegende.

„Ein Branchentarifvertrag Soziales, ein ordentliches Bemessungssystem für das Personal und mittelfristig eine 35-Stunden-Woche für Pflegekräfte: Die Bundesregierung kann mehr tun als das, was im Koalitionsvertrag vereinbart ist“, forderte Mattheis. „Die vereinbarten 8000 neuen Pflegestellen reichen nicht aus, um die teils katastrophalen Zustände zu lindern.“

08.05.2018 in Pressemitteilungen

Sport hilft in der Krebstherapie

 

Ulm, 8. Mai 2018 – Unter dem Titel „Sport gegen Krebs“ hat die Ulmer Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis am Montag ins Casa Caffe in Ulm geladen, um mit der Sportwissenschaftlerin Stephanie Otto und dem Mediziner Prof. Jürgen Steinacker von der Uniklinik Ulm über den Einsatz von Sport in der Krebstherapie zu diskutieren.

„Jeden Therapieansatz, der die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessert und zu einer schnelleren Genesung beiträgt, sollten wir in die Regelversorgung übernehmen.“, meinte Mattheis, die seit ihrem Einzug in den Bundestag im Gesundheitsausschuss arbeitet. „Ich finde die Forschung an der Uniklinik Ulm sehr vielversprechend, so dass wir ernsthaft prüfen müssen, diese ergänzende Form der Therapie überall in Deutschland anzubieten.“

Willkommen!

Hilde in Social Media