Freie Kapazitäten für Schutzbekleidung

Veröffentlicht am 24.03.2020 in Unterwegs

Ulm/Laichingen, 24.03.2020 – Medizinische Schutzkleidung wird in vielen Krankenhäuser dringend gesucht. Südwesttextil, der Zusammenschluss der Textilbranche in Baden-Württemberg hat jetzt Ihren Stellenmarkt kurzerhand zum Marktplatz gemacht. Dort kann freie Produktionskapazität angeboten und Schutzkleidung, Material und Know-How gesucht werden.

Der Bürgermeister Klaus Kaufmann von Laichingen hat sich an Hilde Mattheis gewandt, weil die Laichinger Textilbetriebe unsere Krankenhäuser mit der Versorgung von medizinischer Schutzkleidung unterstützen wollen. Die Herausforderung für die Betriebe liegt in der Veränderung der Lieferketten und Produktion, die nicht auf Medizinprodukte ausgelegt ist. „Die Plattform von Südwesttextil ist genau das Onlineangebot, um hier lokale Akteure zu vernetzen und schnell auf die große Nachfrage der Krankenhäuser zu reagieren,“ so Mattheis.

„Wir wollen zügig durch die Covid-19 Pandemie kommen, dass setzt voraus, dass unsere Krankenhäuser zu jeder Zeit gut versorgt sind und ihre Kapazitäten nicht überschritten werden. Soziale Distanz ist für jede Bürger*in wichtig, um die Ansteckungsrate zu minimieren. Engagement von Unternehmen, IHK und Verbänden zählt auf der anderen Seite, um kreative Lösungen für die Materialbeschaffung zu finden. Deshalb ist es lobenswert, dass Südwesttextil seit gestern einen Marktplatz zur Vernetzung anbietet: https://www.place2tex.com/marktplatz/angebot/220,“ so Hilde Mattheis weiter.

 

Hier finden Sie mich:

Hilde in Social Media

                           

Hildes Podcast