Bessere Teilhabe für Menschen mit Behinderung schaffen

Veröffentlicht am 02.05.2016 in Pressemitteilungen

„Die gesellschaftliche Teilhabe und insbesondere die Teilhabe am Arbeitsleben ist für Menschen mit Behinderung eine grundlegende Säule eines selbstbestimmten Lebens. Diese Säule muss gestärkt werden“, erklärt die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis beim Austausch zum Bundesteilhabegesetz mit Harry Hieb vom Netzwerk NITSA. „Menschen mit Behinderung brauchen mehr Selbstbestimmung und eine effektivere Unterstützung zur individuellen Lebensplanung.“

Neben den allgemeinen Fakten des Bundesteilhabegesetzes ging es im Gespräch vor allem um die Motivation für behinderte Beschäftigte qualifizierte Berufen wahrzunehmen.

Hier sieht Herr Hieb noch Nachbesserungsbedarf: “Wer mehr Menschen mit Behinderung in qualifizierten Berufen fordert, der muss auch die Rahmenbedingungen hierfür schaffen. Die Anrechnung von eigenem Einkommen und Vermögen bei Erhalt von Teilhabeleistungen zum selbstbestimmten Leben widerspricht dieser Forderung und gehört unverzüglich abgeschafft.“

Mattheis und Hieb verständigen sich abschließend darauf, mit einer gemeinsamen Veranstaltung das Thema Bundesteilhabegesetz einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

HILDE MATTHEIS UND DIERK HIRSCHEL KANDIDIEREN

Informationen zur Kandidatur für den Parteivorsitz der SPD gibt es unter www.mattheishirschel.de 

Willkommen!

Hilde in Social Media

                           

Hilde Mattheis und Dierk Hirschel kandidieren 

Informationen zur Kandidatur für den Parteivorsitz der SPD gibt es unter www.mattheishirschel.de