Header-Bild

25.11.2016 in Standpunkte

Aufruf zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

 

Gewalt an Frauen ist und bleibt ein großes Problem in unserer Gesellschaft.Jede dritte Frau erlebt mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt. Dabei spielen weder Alter noch Herkunft eine Rolle.

Hier darf niemand wegsehen und Gewalt - ob physische oder psychische - ignorieren. Wir müssen #Schweigenbrechen !

Hilfe für Betroffene, Angehörige und Bekannte gibt es 365 Tage im Jahr über das kostenlose Hilfetelefon des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben: 0800 116016

 

 

08.08.2016 in Standpunkte

Gesundheitsversorgung von Geflüchteten ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

 

Mein Standpunkt zur Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen in der Tagesschau. Die Integration und Versorgung geflüchteter Menschen in unserem Land ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und sollte daher auch aus Steuern finanziert werden. Jetzt Geld aus dem Gesundheitsfonds zu entnehmen wäre ein falsches Signal und keine dauerhafte Finanzierungsgrundlage.

 

 

07.07.2016 in Standpunkte

Debatte um Haushaltsentwurf: "Investitionen können auch gute Investitionen sein"

 

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis hat mehr Investitionen durch die öffentlichen Haushalte gefordert. Mattheis sagte im Deutschlandfunk, in der aktuellen Niedrigzinsphase seien Investitionen in gute Infrastruktur zukunftsträchtiger als die Schwarze Null. 

Lesen Sie das Interview auf der Seite des Deutschlandfunks.

 

24.06.2016 in Standpunkte

Persönliche Erklärung Erbschaftssteuer

 

Persönliche Erklärung der Abgeordneten Hilde Mattheis nach §31 GO des Bundestages zum Gesetz zur Anpassung des Erbschaftssteuer- und Schenkungsgesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts

Das Bundesverfassungsgericht hat im Dezember 2014 Teile des Erbschaftsteuergesetzes für verfassungswidrig erklärt. Das Gericht kritisierte die unverhältnismäßige Privilegierung besonders vermögender Erben. Es erklärte die Regelungen zur Befreiung des Betriebsvermögens in Teilen für verfassungswidrig, da diese gegen den Gleichheitsgrundsatz (Art. 3 Abs. 1 GG) verstießen. Der Gesetzgeber sollte bis zum 30.06.2016 eine Neuregelung der Erbschafts- und Schenkungssteuer vornehmen.

 

18.03.2016 in Standpunkte

Positionspapier: Profil schärfen - sozialdemokratischen Aufbruch gestalten

 

Die Auswirkungen von Kriegen, Konflikten und Krisen treffen immer mehr auch Deutschland. Ihre Ursachen liegen vor allem in wachsenden Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten zwischen Regionen und Staaten sowie innerhalb einzelner Staaten. Weltweit öffnet sich die Schere zwischen Arm und Reich, Schwach und Mächtig immer weiter. Terror, Gewalt, Vertreibung und Flucht sind Symptome der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Krisen.  

 

Willkommen!

Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Person und meiner politischen Arbeit. Gerne informiere ich Sie auf diesen Seiten über meine Arbeit im Bundestag und im Wahlkreis Ulm/Alb Donau und gebe Auskunft über meine politischen Schwerpunktthemen. Der Kontakt und der Austausch mit Ihnen ist mir wichtig. Deshalb erfahren Sie hier auch wie ich erreichbar bin und wer in meinem Ulmer Bürgerbüro oder meinem Berliner Büro im Deutschen Bundestag ansprechbar ist. Also einfach reinklicken und uns ansprechen! Ihre Hilde Mattheis

 

Hilde bei Twitter

 

Hilde bei Facebook