21.03.2018 in Reden/Artikel

Das Parlament - Die Linkskämpferin: Hilde Mattheis

 

Das Ergebnis muss man akzeptieren", bewertet Hilde Mattheis trocken die SPD-Abstimmung über den Koalitionsvertrag. Von Enttäuschung will die Parteilinke nicht sprechen, auch wenn sie sich deutlich mehr Nein-Stimmen gegen die Neuauflage der Großen Koalition versprochen hatte. Am Ende stimmten, angetrieben von der Parteiführung, zwei Drittel der SPD-Mitglieder für ein weiteres, seit 2005 nunmehr drittes Bündnis mit der Union unter CDU-Kanzlerin Angela Merkel.

19.03.2018 in Reden/Artikel

Interview "Jung und Naiv"

 

26.02.2018 in Reden/Artikel

Gastbeitrag: Mehr Mut zur Debatte!

 

Wir brauchen kein Weiter so. Wir brauchen keine große Koalition. Die Menschen müssen merken, dass wir die Erneuerung ernst meinen. Der Gastbeitrag von Hilde Mattheis.

Am 21. Januar 2018 ist etwas eher Ungewöhnliches passiert: Viele Menschen haben ihren Sonntag nicht mit Spaziergang oder Lesen verbracht, sondern sich stundenlang einen Parteitag der SPD angeschaut. Warum? Weil dort lebendige Demokratie zu sehen war, der Austausch von Argumenten, der Streit um den richtigen Weg. Es wurde deutlich, dass demokratische Debatten und eine gute Diskussionskultur in diesem Land mit Spannung verfolgt werden und der Wunsch besteht, Entscheidungen nachvollziehen zu können.

17.02.2018 in Reden/Artikel

Artikel Stuttgarter Zeitung: Galionsfigur der NoGroko-Bewegung

 

Von Matthias Schiermeyer 

SPD-Landesvize Hilde Mattheis treibt den parteiinternen Widerstand gegen eine Koalition mit der Union an wie sonst nur noch die Jusos. Am 25. Februar trifft sie in Ulm auf die designierte Parteichefin Andrea Nahles.

24.01.2018 in Reden/Artikel

Interview Deutschlandfunk: "Argumente der Minderheitsregierung in der Debatte lassen"

 

Im Interview mit dem Deutschlandfunk am 24.01.2018 habe ich erklärt, warum ich es für legitim und richtig halte, dass um die Aufnahme neuer Mitglieder in der SPD im Vorfeld des Mitgliedervotums zur Großen Koalition geworben wird.

Eine Große Koalition halte ich aus grundsätzlichen Argumenten problematisch für unsere Demokratie.

Das komplette Interview findet sich hier.

Willkommen!

Hilde in Social Media