Nachrichten zum Thema Pressemitteilungen

14.09.2017 in Pressemitteilungen

Ein Kunstschatz in Heroldstatt

 

Ulm, 14. September 2017 – Auf der Schwäbischen Alb verbirgt sich ein Kleinod der bildenden Kunst: Die Galerie Frenzel in Heroldstatt. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis besuchte die Galeristen am Mittwoch.

„Die Bandbreite und die Anzahl ausgestellter Künstler sind beeindruckend“, meinte Hilde Mattheis bei ihrem Gang durch die Ausstellung. „Man meint, die Kunstszene sei nur in den großen Städten Berlin oder München zu Haus. Mit der Galerie Frenzel hat der Alb-Donau-Kreis einen echten Kunstschatz, der Promis wie Otto Waalkes und Udo Lindenberg anzieht, die hier ausstellen.“

12.09.2017 in Pressemitteilungen

Die Pflegekräfte erwarten zurecht Zusagen für bessere Arbeitsbedingungen

 

Berlin, 12.09.2017 – In der ARD-Wahlarena wurde Bundeskanzlerin Merkel mit den schlechten Arbeitsbedingungen in der Pflege konfrontiert. Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion fordert von der CDU klare Aussagen zu Personalstandards in der Pflege.

01.09.2017 in Pressemitteilungen

Mattheis: Die Bürgerversicherung ist Zukunftsmodell

 

Ulm, 01. September 2017 – In Erbach hat die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis am Mittwoch eines der zentralen Forderungen der SPD im Bundestagswahlkampf näher vorgestellt: Die Bürgerversicherung. Die Gesundheitsexpertin der SPD-Fraktion erklärte, wie mit der Zusammenlegung von gesetzlicher und privater Krankenversicherung die Versorgung für alle langfristig gesichert wird.

24.08.2017 in Pressemitteilungen

Hilde Mattheis besucht Spirituosenhersteller in Heroldstatt

 

 

Ulm, 24.8.2017 - Die Ulmer SPD-Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis besuchte auf ihrer Tour durch den Alb-Donau-Kreis die „finch Whiskydestillerie“ und die Brennerei Hans Fülle in Heroldstadt.

„Die beiden Alkoholerzeuger sind in ihrer Unterschiedlichkeit zwei wichtige Akteure für die Kulturlandschaft auf der schwäbischen Alb“, meinte Mattheis. „Beide stellen bemerkenswerte Spirituosen her, die sich in einem Punkt gleichen: Es sind alles regional erzeugte Produkte höchster Qualität“, sagt Mattheis weiter.

16.08.2017 in Pressemitteilungen

Mattheis und Spinrath: Ernst machen mit dem Sozialen Europa

 

Ulm, 16. August 2017 – „Wie schaffen wir ein Soziales Europa?“ war die zentrale Frage beim gestrigen Besuch von Norbert Spinrath, europapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion bei der Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis in Blaustein.

„Wir müssen dafür sorgen, dass die EU auch im sozialen Bereich konkret etwas für die Menschen tut“, erklärte Hilde Mattheis. „Da reichen Lippenbekenntnisse wie von der Kommission mit einer ‚Säule sozialer Rechte‘ nicht aus. Wir müssen neue Rechte und Programme schaffen, bspw. mit einem dauerhaften Jugendbeschäftigungsfonds, der die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa bekämpft.“

Willkommen!

Hilde bei Twitter

Hilde bei Facebook