Nachrichten zum Thema Pressemitteilungen

12.04.2018 in Pressemitteilungen

Hilde Mattheis unterstützt Streikende im öffentlichen Dienst

 

 

Pressemitteilung

Ulm. 12.04.2018. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis begrüßt über 2000 Streikende im öffentlichen Dienst aus über fünf Städten auf dem Ulmer Münster-platz. Die Abgeordnete unterstützt die Forderungen des Streiks und betont, dass es nach wie vor wichtig und unabdingbar ist, dieses Mittel der Tarifverhandlung zu nutzen – gerade wenn so viele Menschen aus unterschiedlichen Bereichen von den Verhandlungen betroffen sind.


Mattheis betont, dass alle Lebensbereiche geprägt sind von der Arbeit tausender Menschen des öffentlichen Dienstes – sei es in den Rathäusern und Bürgerämtern, in den Bussen und Bahnen, bei der Behandlung und Pflege von Menschen, bei der Kinderbetreuung, der Instandhaltung der öffentlichen Anlagen und Plätze in unse-ren Gemeinden, bei der Müllabfuhr, im Bereich der Sicherheit und dem Schutz vor Verbrechen und bei Unglücken und vielem mehr.


„Die Menschen, die die Aufgaben übernehmen, durch die unser tägliches Leben rei-bungslos, sicher und lebenswert ablaufen kann, verdienen für ihre Arbeit nicht nur Respekt sondern auch eine gute Bezahlung. Und ich sage in Solidarität mit den Streikenden: es muss eine deutlich bessere Bezahlung sein, als bisher. Deshalb Un-terstütze ich die Forderungen der Gewerkschaft und die Mitarbeiterinnen und Mitar-beiter des öffentlichen Dienstes ganz persönlich.“

10.03.2018 in Pressemitteilungen

Für echte Gleichberechtigung müssen wir weiterkämpfen!

 

Ulm - Anlässlich des Internationalen Frauentages diskutierten die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis und die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Andrea Schiele mit der Personalratsvorsitzenden der AOK Ulm-Biberach Christine Heinrich und vielen interessierten TeilnehmerInnen über Mitbestimmung aus gleichstellungspolitischer Sicht.

20.12.2017 in Pressemitteilungen

Die Hamburger Regelung zur Beihilfe ist eine großartige Errungenschaft

 

Berlin, 20.12.2017 – Zum gestrigen Beschluss des Hamburger Senats, ein echtes Wahlrecht zwischen GKV und PKV für Beamte einzuführen, äußert sich Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SDP-Bundestagsfraktion:

 

Die Hamburger Regelung ist eine großartige Errungenschaft, von der viele Landesbeamte profitieren werden. Endlich wird die Benachteiligung der bisher schon in der GKV versicherten Beamten beendet, die nun – wie jeder andere Beschäftigte auch - einen Arbeitgeberzuschuss erhalten und nicht mehr den gesamten Krankenversicherungsbeitrag alleine tragen müssen.

25.10.2017 in Pressemitteilungen

Mattheis: Protest der Pflegekräfte ist richtig

 

Ulm, 25.10.2017 – Um auf die prekäre Arbeitssituation in vielen deutschen Kliniken aufmerksam zu machen, plant verdi am 26.10. eine Protestaktion der Beschäftigten an der Uniklinik Ulm. Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Hilde Mattheis unterstützt die Aktion.

14.09.2017 in Pressemitteilungen

Ein Kunstschatz in Heroldstatt

 

Ulm, 14. September 2017 – Auf der Schwäbischen Alb verbirgt sich ein Kleinod der bildenden Kunst: Die Galerie Frenzel in Heroldstatt. Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis besuchte die Galeristen am Mittwoch.

„Die Bandbreite und die Anzahl ausgestellter Künstler sind beeindruckend“, meinte Hilde Mattheis bei ihrem Gang durch die Ausstellung. „Man meint, die Kunstszene sei nur in den großen Städten Berlin oder München zu Haus. Mit der Galerie Frenzel hat der Alb-Donau-Kreis einen echten Kunstschatz, der Promis wie Otto Waalkes und Udo Lindenberg anzieht, die hier ausstellen.“

Willkommen!

Hilde in Social Media