Das Parlament - Die Linkskämpferin: Hilde Mattheis

Veröffentlicht am 21.03.2018 in Reden/Artikel

Das Ergebnis muss man akzeptieren", bewertet Hilde Mattheis trocken die SPD-Abstimmung über den Koalitionsvertrag. Von Enttäuschung will die Parteilinke nicht sprechen, auch wenn sie sich deutlich mehr Nein-Stimmen gegen die Neuauflage der Großen Koalition versprochen hatte. Am Ende stimmten, angetrieben von der Parteiführung, zwei Drittel der SPD-Mitglieder für ein weiteres, seit 2005 nunmehr drittes Bündnis mit der Union unter CDU-Kanzlerin Angela Merkel.

"Auf diese Situation müssen wir uns jetzt einstellen", sagt die Bundestagsabgeordnete aus Ulm, neben Juso-Chef Kevin Kühnert das Gesicht der NoGroKo-Bewegung in der SPD. "Der zentrale Punkt bleibt für mich der Erneuerungsprozess in der Partei." ...

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

 

 

 

Willkommen!

Hilde in Social Media